Dirnbergermühle @ Google+
Dirnbergermühle @ Instagram

Förderung

Die Kosmetikschule und Fußpflegeschule Dirnbergermühle

Anerkannter Bildungsträger für staatliche Förderungen

Im Oktober 2006 erlangte die Kosmetikschule und Fußpflegeschule Dirnbergermühle die TÜV-Zertifizierung im Bereich AZWV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung). Dadurch können staatliche Förderungen z.B. über die Agentur für Arbeit oder individuelle Förderungen der Bundesländer von uns angenommen werden und erleichtern Ihnen den Einstieg. Gerne teilt Ihnen Herr Ziegler mit, welche Förderung für Ihre Situation am besten geeignet ist und berät Sie passend, telefonisch unter 08402 – 93 98 31 oder auch bei einem persönlichen Gespräch!

Förderungen bei Arbeitslosigkeit

Die Agentur für Arbeit bietet Ihnen im Fall der Arbeitslosigkeit Unterstützung mit verschiedenen Förderungen an: Der Bildungsgutschein – Übernahme der Ausbildungs-, Übernachtungs- und Fahrtkosten für Ihre gewünschte(n) Ausbildung(en) im Bereich:

  • Kosmetik (Ausbildung Kosmetik 14 Tage)
  • Fußpflege (Kombi-Ausbildung 7 Tage)
  • Ganzkörper Wellnesstherapeut (12 Tage)
  • Ganzkörper Ayurveda Spezialist (12 Tage)
  • Profi Nailstylist (6 Tage)

Die Maßnahmeträgernummern:

  • Kosmetik: 827 0113 2015
  • Fußpflege: 827 0114 2015
  • Ganzkörper Wellnesstherapeut: 827 0112 2015
  • Ganzkörper Ayurveda Spezialist: 827 0003 2016
  • Profi Nailstylist: 827 0002 2016

Der Existenzgründer Zuschuss – Monatlicher Zuschuss von der Agentur für Arbeit zu Ihrem errechneten Arbeitslosengeld ab dem Tag Ihrer Selbständigkeit.
Förderungen für Angestellte, Selbständige, Personen in Elternzeit oder Erwerbstätige mit einer Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden/Woche.

Mit verschiedenen staatlichen Förderungen können Sie die Kosten Ihrer gewünschten Aus- oder Weiterbildung minimieren. Eine aktuelle Fördermöglichkeit ab 01.12.2011: Die Bildungsprämie – Übernahme bis zur Hälfte bzw. max. 500 € der Aus- oder Fortbildungskosten.
Entscheidend für die Beantragung der Bildungsprämie ist die Höhe Ihres Brutto Jahreseinkommens.

  • Sie sind ledig und Ihr Brutto Jahreseinkommen liegt unter 20.000 €
  • Sie sind verheiratet und Ihr gemeinsames Brutto-Jahreseinkommen liegt unter 40.000 €
  • Sie sind wöchentlich mindestens 15 Stunden erwerbstätig.

Die Bildungsprämie können Sie bei Beratungsstellen in allen deutschen Bundesländern beantragen.
Info unter: www.bildungspraemie.info